Newsletter

kostenlos eintragen 1x Monatlich einen Newsletter erhalten

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Meist angeschaut

Trägerwechsel in der „Kita Wolkenschloss“

A mininum rating of 0 is required.
Please give a rating.
Thanks for submitting your rating!
Avatar-Foto

Die Stadt Dieburg und die „Terminal for Kids gGmbH“, bisher Betreiberin der Kita Wolkenschloss im Schlossgartenweg, haben sich auf ein Ende des Betriebsvertrags zum 31. Juli 2024 geeinigt.

In der damals erstmals in Dieburg durchgeführten Ausschreibung für eine Trägerschaft einer Kindertagesstätte ging im Jahr 2021 aus dem Kreis zahlreicher Bewerber die Terminal for Kids GmbH (TfK) als Siegerin aus dem förmlichen
Ausschreibungsverfahren hervor, die zu 50 Prozent der Fraport AG und zu 50 Prozent dem Gründer und Geschäftsführer Udo Sicker gehört. Innerhalb kürzester Zeit gelang es, die später mit dem Namen „Wolkenschloss“ versehene Kindertagesstätte in Betrieb zu nehmen und damit vielen Familien in Dieburg einen dringend benötigten Betreuungsplatz anzubieten. Inzwischen können – anders als in den meisten anderen Kommunen – in Dieburg alle Kinder mit einem Betreuungsplatz versorgt werden, die dreigruppige Kita Wolkenschloss läuft im Vollbetrieb.

Die Zusammenarbeit zwischen TfK und der Stadt Dieburg war zunächst auf drei Jahre angelegt. Nach einer gemeinsamen Bestandsaufnahme haben die Stadt Dieburg und TfK jedoch entschieden, eine geordnete Übergabe an einen anderen
Träger vorzunehmen. Die TfK hat mit der Übernahme von insgesamt 8 Kindertagesstätten in Babenhausen eine neue, große Herausforderung zu meistern, so dass der Weiterbetrieb der Kita in Dieburg als „Insel-Kita“ in Anbetracht der für
Babenhausen zu beachtenden Rahmenbedingungen neu zu bewerten war. Die Unterschiede bei den jeweils anzuwendenden Betriebsverträgen in Babenhausen und Dieburg haben nun dazu geführt, die Zusammenarbeit einvernehmlich zu
beenden.

„Für die Stadt Dieburg steht im Vordergrund, zu einheitlichen Vertragsmodalitäten bei unseren verschiedenen Trägern in den übrigen Dieburger Kitas zu kommen, was ein ausdrücklicher Wunsch der Stadtverordnetenversammlung war“, erklärt
Bürgermeister Frank Haus. In Anbetracht der großen regionalen Unterschiede sei es jedoch nicht gelungen, einen Konsens mit Terminal for Kids über die künftigen Vertragsgrundlagen zu erzielen. „Wir beenden die Zusammenarbeit in gutem
Übereinkommen“, erklärt Frank Haus und betont weiter: „Wir sind bis heute begeistert, wie es der TfK gelungen ist, innerhalb kürzester Zeit eine Kita sprichwörtlich aus dem Nichts heraus zum Laufen zu bringen.“

Udo Sicker, Geschäftsführer der Tfk, schließt sich dem Fazit an: „Als Träger sind wir froh, dass wir der Stadt Dieburg in einer schwierigen Zeit schnell unter die Arme greifen und vielen Familien ein hochwertiges Betreuungsangebot machen konnten.

Wir sind froh über die Erfahrung in Dieburg – und gehen nun mit einem lachenden und einem weinenden Auge.“ Die Zusammenarbeit sei die gesamte Zeit sehr professionell und stets im Interesse der betreuten Kinder und ihrer Eltern gewesen.

„Nun freuen wir uns, eine gut bestellte Kita an die Stadt Dieburg übergeben zu können und uns der Herausforderung Babenhausen zu stellen. Unser Dank gilt der Stadtverwaltung für drei erfolgreiche Jahre“, sagt Udo Sicker.

Was die Zukunft der Kita Wolkenschloss angeht, hat die Stadt mit den Eigentümern des Kita-Grundstücks Einigkeit erzielen können, auch in den nächsten Jahren in der Nachbarschaft des Schlossgartens die Kita weiterbetreiben zu können – bis im
Neubaugebiet „Dieburg Süd“ mit einem Neubau eine dauerhafte Lösung erfolgt ist.

„Wir sind zuversichtlich, zeitnah den Vertrag mit einem neuen Betreiber abzuschließen, so dass für die Eltern der Kita-Kinder im Wolkenschloss ein nahtloser Übergang nach dem 31. Juli 2024 sichergestellt wird“, erklärt Frank Haus.

Kostenloser Newsletter

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige