Newsletter

kostenlos eintragen 1x Monatlich einen Newsletter erhalten

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Meist angeschaut

Michelstadt als Tourismusort anerkannt

A mininum rating of 0 is required.
Please give a rating.
Thanks for submitting your rating!
Avatar-Foto

Wirtschaftsministerium zertifiziert die größte Stadt des Odenwaldkreises

Michelstadt darf künftig den Titel „Tourismusort“ tragen und damit auch einen zweckgebundenen Tourismusbeitrag erheben. Michelstadt gilt unter anderem wegen seiner historischen Altstadt mit dem Rathaus aus dem Jahr 1484 und dem Englischen Garten „Eulbacher Park“ als Reiseziel, heißt es in der Mitteilung des hessischen Wirtschaftsministeriums. Tourismusorte müssen mindestens doppelt so viele Übernachtungen wie Einwohnerinnen und Einwohner aufweisen. Ferner müssen sie sich durch ihre landschaftlich bevorzugte Lage und bedeutende kulturelle Einrichtungen wie Museen und Theater, internationalen Veranstaltungen oder sonstigen bedeutenden Freizeiteinrichtungen von überörtlicher Bedeutung oder durch geeignete Angebote für Naherholung von anderen Orten abheben.

Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor

In Hessen gibt es damit insgesamt 24 Tourismusorte. Der Titel berechtigt zur Erhebung eines Tourismusbeitrags von Übernachtungsgästen, dessen Aufkommen in die touristische Infrastruktur und das Tourismusmarketing fließen muss. Die Details müssen die Kommunen in einer Satzung festlegen. Anträge auf Anerkennung als Tourismusort werden vom Fachausschuss für Kur-, Erholungs- und Tourismusorte beim Regierungspräsidium Kassel geprüft, die Entscheidung trifft das Hessische Wirtschaftsministerium.
„Touristische Infrastruktur zu erhalten und auszubauen, nutzt langfristig allen Beteiligten“, erklärte Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir aus Anlass der Zertifizierung. „Zufriedene Gäste kommen wieder, Unternehmen können mit intakter touristischer Infrastruktur und guten Freizeitangeboten werben, und auch für die Einwohnerinnen und Einwohner der Tourismusorte selbst ist ein attraktives Umfeld ein Gewinn.“
Tourismus ist insbesondere für ländliche Regionen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. In Hessen sichert er – in Vollzeitstellen umgerechnet – rund 230.000 Arbeitsplätze.

Altstadt, Kultur, Natur prägend für Michelstadt

„Das Prädikat Tourismusort würdigt die besonderen Qualitäten von Michelstadt“, sagte Bürgermeister Dr. Tobias Robischon. „Die einzigartige historische Altstadt mit zahlreichen bedeutenden Baudenkmälern, einer Vielzahl auch überregionaler bedeutender Kulturereignisse und einem lebendigen Einzelhandel wird ergänzt von der die Stadt umschließenden Naturlandschaft des Odenwalds. Eine Stadt mit einer Mischung aus Natur, Historie und Moderne – das lieben unsere Gäste und unsere Bürger.“ Das Erheben eines Tourismusbeitrags sei derzeit nicht beabsichtigt.

Initiative der SPD-Fraktion

Erster Stadtrat Roger Tietz erinnerte daran, dass die Initiative zur Prädikatisierung von der Michelstädter SPD-Fraktion ausgegangen sei. „Ausdrücklich will ich dafür Felix Volk danken, der dafür maßgeblich den Anstoß gegeben hat“, so Tietz. Die Initiative der SPD-Fraktion mündete schließlich in einen gemeinsamen Antrag mit der ÜWG, der in der Stadtverordnetenversammlung am 24. Mai 2022 einstimmig beschlossen wurde.
Die Anerkennungsurkunde übergab Horst Wenzel vom Hessischen Fachausschuss für Kur-, Erholungs- und Tourismusorte beim Regierungspräsidium Kassel am 1. Juni 2023 auf dem Michelstädter Marktplatz. Für die SPD-Fraktion nahm Klaus Bischoff an der Verleihungszeremonie teil.

Kostenloser Newsletter

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige