Newsletter

kostenlos eintragen 1x Monatlich einen Newsletter erhalten

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Meist angeschaut

Heppenheim gewinnt bei Wettbewerb „Landschaft in Bewegung“

A mininum rating of 0 is required.
Please give a rating.
Thanks for submitting your rating!
Avatar-Foto

Bereits zum siebten Mal prämierte der Verband Region Rhein-Neckar am 28.11.2023 im Rahmen des Regionalparkforums der Metropolregion Rhein-Neckar Aktivitäten kommunaler und regionaler Akteure und ihrer Kooperationspartner. Der Wettbewerb „Landschaft in Bewegung“ soll aufzeigen, wie engagiert die Partner der Metropolregion Landschaft schützen und weiterentwickeln, um sie für Bürger und Touristen erlebbar zu machen. Die Stadt Heppenheim war unter den fünf Preisträgern und so durfte die Erste Stadträtin Christine Bender für das Projekt „Naturstein-Trockenmauern am Schlossberg fachgerecht sanieren und erstellen“ einen symbolischen Scheck von 10.000 Euro in Empfang nehmen.

In Intensivkursen in Theorie und Praxis für Grundstücksbesitzer, Landwirte, Winzer und Multiplikatoren wurde Fachwissen zum traditionellen Trockenmauerbau weitergegeben und am Heppenheimer Hausberg aktiv erlernt. Trockenmauern stabilisieren Hänge insbesondere nach Entbuschung, bieten Lebensraum für viele Tiere und sind historisches Kulturgut.

Besonders beeindruckt hat die Jury, dass neben der Stadt Heppenheim viele unterschiedliche Akteure an dem Projekt unter der Federführung der Genial Regional Heidelberg Rhein Neckar e.V. beteiligt waren. Die Bürgerstiftung Heppenheim stellte das Grundstück inklusive Trockenmauer für die Workshops und der NABU Meerbachtal übernahm die Trägerschaft und den Versicherungsschutz der Teilnehmer. Weiterhin waren eingebunden der Geschichtsverein Heppenheim e.V., der Verein Blühende Bergstraße e.V., der Verein Alte Burg Zwingenberg e.V. und die Werkbundakademie Darmstadt.

Für das kommende Jahr stehen bereits zwei Kurstermine fest: 26./27.04.2024 und 27./28.09.2024. Freitagnachmittag wird jeweils die Theorie gelehrt, Samstag geht es dann praktisch ans Werk. Für beide Kurse ist die Anmeldung ab sofort bei Beate Weis unter streuobst-manufaktur@gmx.de möglich. Der erste Kurs wird erneut an dem ehemaligen Synagogengelände stattfinden. Der zweite Kurs könnte auch direkt auf dem Grundstück eines Teilnehmers oder einer Teilnehmerin durchgeführt werden. Kurse für Schulklassen sind zusätzlich möglich, hier freut sich das Team über Anfragen.

Kostenloser Newsletter

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige