Newsletter

kostenlos eintragen 1x Monatlich einen Newsletter erhalten

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Meist angeschaut

Dieburg: Geldbörse und Kopfhörer entwendet – Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen

A mininum rating of 0 is required.
Please give a rating.
Thanks for submitting your rating!
Avatar-Foto

Dieburg: Geldbörse und Kopfhörer entwendet – Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen

In gleich zwei Fällen, die sich am Dienstagabend (13.2.) in der Straße „Markt“ zugetragen haben, ermittelt die Kriminalpolizei unter anderem wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen.

Bei dem ersten Fall sollen sich nach derzeitigem Kenntnisstand kurz vor 21 Uhr zwei Jugendliche im Alter von 15 und 16 Jahren in einem dortigen Park aufgehalten haben, als plötzlich eine Gruppe von bislang Unbekannten auf diese losging. Hierbei entwendeten sie die Geldbörse des 16-Jährigen, in der sich unter anderem persönliche Ausweisdokumente befanden. Die beiden jungen Männer wurden nach aktuellem Stand mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Einer der Angreifer soll zwischen 14 und 20 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß gewesen sein. Seine Statur soll kräftig gewesen sein.

Im zweiten Fall soll nach aktuellen Ermittlungen zufolge ein 15-Jähriger gegen 21 Uhr bei einem dortigen Festzelt von mehreren Personen geschubst worden sein. Unter Androhung von Gewalt forderten sie die Herausgabe seiner mitgeführten Gegenstände. Als der 15-Jährige der Forderung nachkam, entwendete einer der Unbekannten dessen Kopfhörer und schlug ihm ins Gesicht. Im Anschluss suchten sie das Weite. Nach derzeitigem Stand sollen die Unbekannten Basecaps, unter anderem der Marke „Gucci“, getragen haben. Weitere Beschreibungen zu den Personen liegen der Polizei aktuell nicht vor.

Die Ermittlerinnen und Ermittler des Kommissariats 10 in Darmstadt sind mit beiden Fällen betraut und fragen: Wer hat die Taten beobachtet und kann Hinweise zu den Angreifern geben? Zeugen oder Anwohner werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten unter der Rufnummer 06151/969-0 zu melden.

Kostenloser Newsletter

Bitte aktiviere JavaScript in deinem Browser, um dieses Formular fertigzustellen.

Anzeige

Anzeige

Anzeige